Unsere Zukünftigen

Diese Hündinnen wurden mit dem Plan sie später in der Zucht einzusetzen behalten oder im Zuchtrecht platziert. Ob es bei den hier aufgeführten Hunden so weit kommt, steht noch in den Sternen. Erstmal müssen sie gesund erwachsen werden. Körperlich (gesundheitlich und optisch) als auch charakterlich unsere hohen Massstäbe erfüllen. Später müssen sie auch noch Babies wollen, bei uns wird keine Hündin gezwungen! Die folgenden Tiere sind also unsere Wünsche für die Zukunft. Nicht mehr, nicht weniger…

 

Yoya

from purple love (im Zuchtrecht)

Eine Tochter aus der Verpaarung von Edwina und Big Boy. Sie hat jetzt gerade eine wichtige Hürde genommen und das HD/ED röntgen mit Bravour bestanden. Die hübsche, harmonische, eher kleine Hündin hat ein wunderbar gewelltes Fell. Sie lebt in einer Familie mit drei Kindern, welche sie sehr liebt! Obwohl sie auch mal eine kleine Zicke sein kann, ist sie neben kinderliebend auch sehr neugierig und verspielt.

 

Louisa

from purple love (im Zuchtrecht)

Louisa ist eine Tochter von Lana und Anoki. Mit ihr erhalten wir uns die Zweifarbigkeit. Sie hat einen supertollen Körperbau und ein traumhaftes Gangwerk mit viel Schub. Das auffälligste an ihr sind sicher die langen Haare. Das gewellte Fell, wird nicht abrasiert sondern gekämmt. Das ist ein nicht zu unterschätzender Pflegeaufwand, der nicht viele Besitzer fähig und willig sind, ihn zu betreiben.

Louisa ist eine selbständige Junghündin. Macht oft einen auf taff, ist im Herzen aber ein Sensibelchen.

 

Luna

Luna stammt aus dem letzten Wurf meiner Schwester, mit ihrer Hündin Lucy x Anoki. Auch sie scheint eine eher kleinere Hündin zu bleiben. Zierlich, leichtfüssig mit enormem Springvermögen. Sie ist hell, hat einen wunderschönen Kopf und gewelltes, nicht zu dichtes Fell. Ein junger Wirbelwind, bis jetzt null aufmüpfig. Ihr Charakter ist äusserst herzlich und lieb.

from purple love (im Zuchtrecht)

© 2019 by Labradoodle.ch.  Webdesign by Beo  Design

  • Facebook - Weiß, Kreis,

Möchten sie gerne viele Fotos sehen? Folgen sie uns doch auf Facebook.